86 Tage genutzt (Stand Mai 2021)

Alles ist anders im Vergleich zum Vorgänger mit der wunderbaren Hecksitzgruppe, die Platzverhältnisse im ML-T 580 zwicken ein wenig. Zwischenzeitlich haben wir uns daran gewöhnt. Manchmal denken wir einfach mal an unsere VW-Bus Zeit zurück... ;-)

Es hat auf unserer 7-wöchigen Griechenland Tour im Spätsommer 2020 alles funktioniert, was wichtig ist. Strom und Solar, Bad und Dusche, Herd und Kühlschrank, Licht, Gas, Heizung und Wasserversorgung. Wenig Geräusche während der Fahrt im Aufbau, außer bei sehr schlechten Straßen, hauptsächlich macht sich der Inhalt des Küchenblocks bemerkbar. Die Handlichkeit ist angenehm, insbesondere auf der Insel Lefkas (GR), auf engen Serpentinensträßchen hat der ML-T sehr viel Spaß gemacht.

An der Verarbeitung gibt es bisher nichts wesentliches auszusetzen, nur kleine Ausreißer. Ein Fensteraufsteller hatte seinen Geist aufgegeben. Ein Umleimer am Oberschrank der Küche stand ein wenig über. Die Thetford Kühlschranktüre war verzogen, die Tür wurde ausgetauscht. Die Abwasseranzeige zeigte einige Male voll an, obwohl der Tank leer oder nur halbvoll war. In den letzten Tagen unserer Tour funktionierte sie wieder einwandfrei. Zwischenzeitlich wurde von Gelderland Mobile alles erledigt.

Das Remis Frontrollo lief schlecht über die untere Führungsstange, auch das wurde korrigiert. Außerdem entfaltete es sich an einer Stelle nicht richtig, eine Korrektur ist nicht möglich. Nach Kontakt mit Remis wurde ein Produktionsfehler vermutet. Zwischenzeitlich wurde das Rollo ausgetauscht, aber optimal ist das auch nicht, allerdings ist die Funktion nicht eingeschränkt.



Kleine Freiheit

Griechenland


Nach oben